Sicherheit

Fallbeispiel

Der Verwaltungsrat der Firma A beschliesst, aufgrund gewisser Vorkommnisse dem Filialleiter M anlässlich der nächsten Sitzung seine sofortige Kündigung mitzuteilen. Da M für seine impulsiven und mitunter äusserst unbeherrschten Reaktionen bekannt ist und sich die Verwaltungsräte an Leib und Leben bedroht fühlen, wenden sie sich an das Privatdetektivbüro D.

Dieses erarbeitet ein Überwachungskonzept, in welchem insbesondere das Alarmierungsprozedere der bedrohten Verwaltungsräte festgelegt ist für den Fall, dass sich M gezielt einem Verwaltungsrat nähern sollte. In der Folge wird M während drei Wochen rund um die Uhr durch jeweils zwei Detektive überwacht. Ebenso halten sich zwei bewaffnete Detektive während der Öffnungszeiten im Eingangsbereich der Filiale auf. Da auch dort mit einem gewalttätigen Auftreten durch M gerechnet werden muss, ist ihm der Zutritt zu seinem ehemaligen Arbeitsort ausdrücklich verboten worden.